Prinzipien

Fliessende Energie

 

Die Polarity Therapie ist ein natürlicher Weg, die innere Energie in Balance zu bringen und um sowohl körperlich, geistig und emotional gesund zu werden. Dr. Stone sagte:  “Jedem Menschen gab der Schöpfer Energie, die vom Zentrum ausgehend in dessen Umgebung fliesst und durch die Wirkprinzipien der Polarität wieder zum Zentrum zurückkehrt. Sie fliesst auch von innen nach aussen und von oben nach unten, und die selbe Energie fliesst als Reaktion oder durch Anziehung von der Oberfläche zum Zentrum und von unten nach oben. Durch diese aus Lichtwellen und Strahlen bestehenden Bahnen haben wir im Körper Zugang zu Ursache und Wirkung. Und eben diese können wir in uns durch die Polarität und die Balance unseres Geistes und unserer Emotionen ausgleichen. Und mit unseren Händen können wir eine Balance des Pranas, das in Form seiner fünf Lebensatem die fünf Sinne in ihrer sinnlichen und motorischen Funktion animiert und steuert, erreichen.

Klang und Licht

 

Dr. Stone war natürlich nicht der Erfinder einer Inneren Energie. Er entdeckte lediglich für sich, was tausende von Mystiker und feinstoffliche Physiker über Jahrtausende vor ihm gewusst und praktiziert hatten. All diese alten Heiligen hatten erfahren, dass die Lebenskraft in jedem Menschen die selbe Lebenskraft wie in jedem lebenden Teil des Universums sein muss. Sie hatten herausgefunden, dass sie in der kleinsten mikroskopischen Zelle auf die selbe Art und Weise wie in der grössten Galaxie umherschwirrt und diese umkreist. Durch die Entwicklung ihres Bewusstseins waren sie in der Lage, diese Energie als Klang und Licht wahrzunehmen.

Die innere Energie manifestiert sich auf vielen Ebenen – spirituell, geistig, physisch – und hat bei vielen Übenden über die Jahre die unterschiedlichsten Namen erhalten. Die Chinesen nannten sie Tao oder Chi, die Inder nannten die höhere Energie shabd oder nam und die tiefere Energie Prana. Die Griechen nannten sie den Logos der Musik der Sphären. Hippocrates nannte sie die Lebenskraft der Natur. Die frühen Christen nannten sie das Wort oder den Heiligen Geist, Paracelsus nannte sie munia. Reichenbach nannte sie Od. Wilhelm Reich nannte sie Orgon Energie. Und Dr. Stone nannte sie elektromagnetische Energie.

Es ist eine bemerkenswerteste Eigenschaft dieser inneren Energie, dass, obwohl jeder in ihrem Besitz ist, sich nur die wenigsten dieses Besitzes bewusst sind. Deine innere Energie ist dir näher als deine Hände und deine Füsse, sie ist dir näher als deine eigene Nase.

 

Dr. Stones spezielles Genie

 

Die von Dr. Stone begründete Polarity Therapie ist in keinster Weise das einzige Heilsystem, das unsere innere Energie in Balance bringt. Niemandem konnte dies klarer sein als Dr. Stone selbst: immerhin hatte er sein System aus verschiedensten Quellen errichtet. Die Medizin des Ayurveda, Akupunktur, Akupressur, Kum nye, Shiatsu, Tái Chi und einige Formen des Yoga und der Meditation können ebenso dabei behilflich sein, das freie Fliessen der inneren Energie zu begünstigen. Das Geniale an Dr. Stone war, dass er die Wirkweise dieser inneren Energie erklären konnte, sowohl in Bezug auf den Menschen als auch in Bezug auf den Kosmos, und dass er sogar seinen kritischsten Kollegen zeigen konnte, wie diese Energie durch Körperarbeit, Ernährung, Gesprächsführung und einige einfache Dehnübungen ausgeglichen werden konnte.

 

 

Das Gesetz der Polarität

 

Dr. Stone nannte seine Therapy “Polarity”, weil sie die elektromagnetischen Energieströme, die zwischen den positiven und den negativen Polen der menschlichen Körpers, der sich wie ein lebender Magnet verhält,  hin – und herfliessen, balanciert. Ohne diese Polarität würde es auf dieser materiellen Ebene kein Leben geben, keinen Energiefluss, kein Ein – und kein Ausatmen, kein Gefühl von heiss oder kalt, kein Vergnügen und keinen Schmerz, keine Liebe und keinen Hass. Damit Leben fliessen kann muss es zwei Pole geben zwischen denen es fliessen kann, ganz wie die Erde ihren Nord – und ihren Südpol braucht.

Dr. Stone erklärt das so: “Polarity ist das Gesetz der Gegensätzlichkeiten in ihrer feineren Anziehung von Zentrum zu Zentrum. Einheit ist das Verschmelzen dieser Ströme in eine Essenz. Die Schöpfung erzeugt durch ihre centrifugale, sich ausdehnende Kraft Gegensätzlichkeiten, wie ein Springbrunnen, der bis an die Grenzen des Kosmos und jede seiner Einheiten  fliesst. Energiezentren sind grundlegend für jede Schöpfung von Lebensformen und ihre Entwicklung. Es ist eine Notwendigkeit für Energie, dass sie sich konzentrieren kann und anhand festgelegter Formen und Muster arbeiten kann. Andernfalls würde sie sich erschöpfen.” Dr. Stones Gesetz der Polarität ist ein kosmisches Gesetz das sich im Mikrokosmos (dem menschlichen Körper)  auf die selbe Weise ausdrückt wie im Makrokosmos (der Schöpfung über und um den menschlichen Körper herum) ausdrückt.

Die Energiezentren deines Körpers sind nichts als Widerspiegelungen – kleinere, weniger dynamische Dynamos – der Energiezentren der astralen, kausalen und spirituellen Ebenen ausserhalb dieses Körpers. Sie haben den gleichen Bauplan und teilen die gleiche Quelle – Gott, Tao, Liebe, Leben, nenne es, wie du willst. Nach Dr. Stone heisst das, dass du und jedes andere menschliche Wesen Zugang zu diesen höheren Energiezentren besitzt.

 

Die drei Qualitäten (Gunas)

 

Jede Form der Bewegung von Energie wird sowohl im Menschen als auch im Universum von drei Qualitäten bestimmt. Diese entsprechen dem chinesischem Konzept von Yin und Yang. Die Gunas beschreiben Arten der Energiebewegung durch ihre Pole: sattvas, die neutrale Phase, rajas, die positive Phase und Tamas, die negative Phase. Energie bewegt sich stets als eine der dieser drei Phasen. Die Gunas beschreiben die Art und Weise ihrer Bewegung. Die fünf Elemente beschreiben als Ausdruck ihrer Bewegungsenergie ihr Voranschreiten.

 

 

Die Chakren

 

Das erste Energiezentrem unseres Körpers befindet sich im Zentrum deiner Augen, dem “dritten Auge”, das sich innerhalb deines Gehirns befindet, hinter und zwischen deinen Augen. Von hier aus beginnt durch drei Energieströme eine Reihe von Vorgängen der Energieverdichtung, die zur Formung von fünf weiteren Energiezentren führt, die von Dr. Stone in Übereinstimmung mit den Ärzten der ayurvedischen Medizin Chakren genannt hat. Im Sanskrit bedeutet chakra Strudel.

Wenn die Energie aus unserem Augenzentrum, dem “dritten Auge” heraus entspringt, formt sie eine Doppelhelix oder zwei sich überkreuzende Spiralen. Diese zwei schlangenartigen, sich spiralartig windenden Energieströme nehmen jeweils entgegengesetzte Ladungsverhältnisse an: der eine positiv, der andere negativ. Gemeinsam winden sie sich den Zentralkanal unseres Rückenmarks nach unten. Der Caduceus oder Stab des Hermes, das traditionelle Symbol der Ärzte, symbolisiert dieses Muster. Wenn diese Energieströme vom Dach deines Bewusstseins bis zum Boden an deinem Beckenboden hinabsteigen, überkreuzen sich diese polarisierten Ströme an fünf Stellen..

Die positive und negative Ladung dieser zwei schlangenartigen Ströme (Ida und Pingala) hebt sich an der Stelle des Treffpunkts der beiden Ströme auf, was dazu führt, dass jeder dieser Kreuzungspunkte neutral wird. Dadurch werden fünf neutrale Energiezentren in unserem Körper erzeugt. Diese Energiezentren oder Chakren sind wie kleine sich drehende Feuerwerke, die sich ständig drehen und unseren Körper und seine Organe mit frischer Energie versorgen. Der Unterschied zwischen den unterschiedlichen Energiezentren liegt in der unterschiedlichen Dichte der Energie, die sie auswerfen. Die Energie des ersten Chakras auf deiner Wirbelsäule ist die feinste, und die Energie des fünften und letzten Chakras ist die gröbste. Dies führt zu fünf unterschiedlichen Energiequalitäten.

Die frühen Ärzte nannten diese fünf Qualitäten “Elemente”. Wir setzen dies in Anführungszeichen um hervorzuheben, dass diese “Elemente” keine physikalischen oder chemischen Zustände sind, sondern feinstoffliche Qualitäten innerer Energie sind. Die fünf Elemente sind in absteigenden Reihenfolge: Äther oder Akash, Luft, Feuer, Wasser und Erde. Franklyn Sills, Autor des Buchs “The Polarity Process”, beschreibt diese Elemente wie folgt: “Die  fünf Elemente sind Bezeichnungen für die Energiequalitäten die von den unterschiedlichen Chakren ausgehen. Diese energetischen Zustände sind auch Bewusstseinsqualitäten gestatten so weite Rückschlüsse im Verständnis von Gesundheit und Krankheit. Die Qualität unseres Bewusstseins und unsere Verhaltensmuster sind an der Wurzel dieser Prozesse.”

Jede dieser fünf Energiequalitäten kann überall im Körper gefunden werden, aber jedes überwiegt in seiner eigenen physiologischen und psychologischen Domäne. Je tiefer das Chakra, desto eingeschränkter ist die Qualität des Bewusstseins und desto dichter die Qualität der Schwingung. Wir können in jeder dieser energetischen Zustände und in jeder Abstufung des Bewusstseins Blockierungen und Unregelmässigkeiten erzeugen. Diese Blockierungen verhindern, dass ein vollständiger Energiekreislauf zustandekommen kann, deren Resultat Un – Gleichgewicht und Krankheit sein können. Gesundheit wird erreicht durch das Entfernen dieser Blockierungen dieser energetischen Beziehungen und auf diesem Prozess fusst die Polarity Therapie.

 

 

 

Lediglich ein Leiden

 

Dr. Stone sagt: “Gesundheit ist die neutrale Position im Leben, durch die jegliche Form der Aktivität der Zellen im Körper sich in einem neutralen Zustand der Polarität befindet, den wir Balance nennen können. In diesem Zustand befinden sich die Energien im Körper in Übereinstimmung und in Kommunikation mit der Gesamtheit des Lebens im Kosmos. Sie tauschen sich frei fliessend in ätherischen und luftigen Essenzen aus, sie tauschen Elemente aus, die absolut lebensnotwendig für Gesundheit sind. All dies geschieht durch einen sich balancierenden Fluss elektromagnetischer Lichtwellen, die wie Flüsse aus einem universellen Versorgungsozean erscheinen.”

Die wissenschaftliche Medizin hat tausende unterschiedlicher Krankheiten und entsprechende Heilmittel entdeckt. In mehr als fünfzig Jahren gewissenhafter Forschung konnte Dr. Stone nur ein Leiden ausmachen: blockierte Energie. Er selbst sagt dazu: “Krankheit ist kein separates Ding an sich, sie ist nichts festes. Sie ist nichts weiter als eine Blockierung der Lebensflüsse in ihrem freien Fluss und in ihrer Formgebung. Jede Art des Schmerzes ist nichts weiteres als eine Behinderung dieses Energieflusses. Heilung geschieht, wenn der innere Lebensstrom berührt wird und ein freies Fliessen seiner Energieströme wiederhergestellt wird. Alles andere ist lediglich eine verhältnismässige Entlastung.”